Politik und Corona-Pandemie 23.11.2021

Die neue Ampelkoalition hat bereits verkündet, dass „die epidemische Notlage von nationaler Tragweite“ am 25.11.2021 nicht verlängert wird. Wir können dies so anhand der uns bekannten Zahlen nicht nachvollziehen.

In der vergangenen Woche hat der Gesundheitsminister von NRW Herr Karl-Josef Laumann folgende Aussage getätigt: „Statt Golfplatz am Samstag Impfen am Samstag“. Den Empfehlungen des Herrn Karl-Josef Laumann werden wir nicht folgen. Wir spielen am Samstag weder Golf noch impfen wir am Samstag in unserer Praxis.

Wir haben in unserer Praxis seit dem Frühjahr 2021 Corona-Impfungen angeboten und auch durchgeführt (bis dato über 700 Impfungen). Die Nachfrage im September und auch im Oktober lag bei nahe Null. Wir haben daher Impfdosen vernichten müssen (weil das Ablaufdatum erreicht war).

Vor 2 Tagen erhielten wir von unserem Apotheker die bestellten 14 Vials ( BioNTech-Pfizer Impfstoff), allerdings nur mit einer Haltbarkeit bis zum 30.11.2021. Dies sei so vom Ministerium verfügt worden. Wir haben daher sofort wieder 8 Vials zurückgegeben, da wir organisatorisch nicht in der Lage sind diese Dosen bis zum Ablaufdatum zu verimpfen.

Gestern kam die Meldung, dass Herr Gesundheitsminister Spahn verfügt habe, dass ab sofort den Praxen nur noch begrenzt Impfstoff der Firma BioNTech-Pfizer zugeteilt werden soll, da ansonsten der eingelagerte Impfstoff von Moderna wegen Erreichen des Verfallsdatums vernichtet werden müsse. Wir sollen doch bitte ab sofort den Impfstoff der Firma Moderna verwenden. Dies werden wir NICHT tun, da im Aufklärungsgespräch bereits eine Verimpfung des uns bekannten Impfstoffs der Firma BioNTech-Pfizer mit unseren Patienten vereinbart wurde und wir aus logistischen Gründen nicht 2 verschiedene Impfstoffe bevorraten werden. Die Qualität des Impfstoffs von Moderna ist sicherlich ganz ausgezeichnet, allerdings soll dieser Impfstoff derzeit auch nur an Patienten/innen über 30 Jahre verimpft werden.

Wir erhalten täglich zahlreiche Anrufe wegen Booster-Impfungen und haben diese auch bereits bis Ende des Jahres für die von der STIKO empfohlene Personengruppe terminiert. Da jetzt aber alle Personen eine 3. Impfung erhalten sollen, sehen wir uns außerstande dies kurzfristig zu bewerkstelligen. Wir bitten daher Impfwillige sich an des Impfzentrum Gelsenkirchen zu wenden, das voraussichtlich am 17.12.2021 wieder öffnen wird.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Aktuelles. Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

Kommentare sind geschlossen.